Reifenlexikon

Bei genauer Betrachtung der Flanken eines Autoreifens, fällt auf dass sich dort einige Zahlen und Kodierungen befinden, die im ersten Moment nicht viel aussagen, da man die Bedeutung erst einmal kennen muss. Die untenstehenden Tabellen des Reifenlexikons sollen dabei helfen, die Kodierungen zu entziffern.

Kennzahlen-Erklärung

Kennzeichen Erklärung
225 / 40 R 18 92Y Reifen-Nennbreite in Millimeter
225 / 40 R 18 92Y Flankenhöhe in Prozent
225 / 40 R 18 92Y Karkasse, üblicherweise "radiale" Bauweise (je Achse NUR dieselbe Karkasse verwenden!)
225 / 40 R 18 92Y Felgendurchmesser in Zoll
225 / 40 R 18 92Y Tragfähigkeitskennzahl
225 / 40 R 18 92Y Geschwindigkeitskennzeichnung
225 / 40 R 18 92Y M+S Zusätzliche Kennzeichnung von Allwetter- und Winterreifen

Weitere Informationen

Weitere Informationen rund um die Autoreifen
7-Grad Regel: Wenn der Winter kommt, dann fallen die Temperaturen nicht selten unten den Gefrierpunkt. Zeit zum Winterreifen aufziehen, oder doch nicht? Was ist dran an der 7-Grad-Regel? Wann sollte man die Winterreifen aufziehen?
Geschwindigkeitsindex: Da Autos je nach Motorleistung unterschiedliche Endgeschwindigkeiten erreichen, müssen die Reifen von höher motorisierten Fahrzeugen auch entsprechend belastbarer sein. Wo liegen die Unterschiede?
Profiltiefe: Wann ist ein Autoreifen abgefahren? Und wie erkennt man, ob ein Reifen gewechselt werden muss, oder ob er noch montiert bleiben kann? Diese Informationen und zusätzliche Sicherheitshinweise erhalten Sie im Artikel.
Tragfähigkeitskennzahlen: Wie hoch ein Reifen belastet werden kann, hängt vom PKW ab an dem er letztendlich montiert werden soll. Den Fahrzeugangaben kann man entnehmen, welchen Tragfähigkeit die Reifen haben müssen.