Seat Leon Cupra GSR - S-Tec Tuning

Mehr als 300 PS und zahlreiche technische Modifikationen

Von außen eher "unberührt". Doch was sich unter der Karosserie alles an technischen Neuerungen und Umbauten verbirgt, kann sich durchaus sehen lassen.

Frontansicht Seat Leon Cupra GSR 1

In mehreren Umbauphasen wurde der sowieso schon potente Leon Cupra R zum Feger der Strasse. Zuerst mit einem einfachen S-Tec Chiptuning bestückt, dann mit eingehenderen Motoränderungen. Dass sich der hochgezüchtete Cupra mit anderen leistungsstarken Fahrzeugen durchaus messen kann, zeigen Vergleichsdaten und Werte, sowie Geschwindigkeits- und Parcours-Videos in Boxberg.

Turboumbau Garret GT2871 am Seat Leon Cupra Rennwagenausstattung - Überrollkäfig und Schalensitze mit Sportgurten

Für eine verbesserte Beatmung des Motors sorgt ein Garret GT2871 Turbolader-Aggregat, das den guten alten Original K04-Lader ablöst. Im Innenraum macht ein echtes Rennwagen-Ambiente das Rennfeeling komplett.

Großer Ladeluftkühler in der Frontmitte Seat Leon Cupra mit Porsche Bremsanlage

Ein Bestandteil der Leistungsoptimierung ist ein riesiger Front-Ladeluftkühler (560x220x65mm). Die Vorderachse wurde mit einer Porsche-Bremsanlage (993 Turbo) bestückt, um die neu entfaltete Gewalt auch aus hohen Geschwindigkeiten sicher runterbremsen zu können.

Bilder- und Datenquelle mit freundlicher Genehmigung von: cupra-home.de